EINLAGEN INDIVIDUELL FÜR SIE GEFERTIGT


Orthopädische Einlagen entlasten gleichzeitig Füße, Knie- und Hüftgelenke sowie den Rücken. Sie wirken biomechanisch und unterstützen so den Fuß in seiner natürlichen Funktionsweise. Individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt entlasten Sie das Fundament Ihres Körpers, Ihre Füße! Wir fertigen für Sie

  • individuelle Einlagen nach neusten gesundheitswissenschaftlichen Erkenntnissen
  • zur Prophylaxe oder bei Beschwerden wie Fersenschmerzen, Fersensporn, Spreizfuß, Knick-Senk-Fuß, Mittelfußbeschwerden, Hallux Rigidus, u.v.m
  • für Sportler sowie den Einsatz im Alltag
  • nach einem Abdruck Ihrer Füße innerhalb von fünf Werktagen
  • in einem zertifizierten Meisterbetrieb in Deutschland
Jetzt bestellen Ihr Bestellablauf

IN 5. SCHRITTEN ZU IHREN INDIVIDUELLEN EINLAGEN

KONFIGURIEREN SIE IHRE INDIVIDUELLEN EINLAGEN


Basiseinlage finden: Bitte wählen Sie unten die passenden Einträge in den Auswahlfeldern Schritt 1 bis Schritt 3.
Schritt 1: Ihr Geschlecht
Schritt 2: Ihr Bedarf
Schritt 3: Ihre Beschwerden

DAS SAGEN UNSERR KUNDEN ÜBER UNSERE EINLAGEN


Dr. Julia Ruß,

Ich möchte die Einlagen im Berufsalltag und beim Sport nicht mehr missen!

Dr. Julia Ruß, Schweinfurt
Christian Nass,

Sehr gute Ware, superschnelle Lieferung. Jederzeit wieder.

Christian Nass, Köln
Christoph Zimmer,

Schnelle Abwicklung und Lieferung. Ware genau wie beschrieben, ich bin 100ig zufrieden!

Christoph Zimmer, Bühl
Carina Landwehr,

Ohne Fußschmerzen macht joggen nun wieder Spaß. Vielen Dank!

Carina Landwehr, Würzburg
Klaus Czenskowski,

Die Einlagen haben meine Beschwerden durch das lange Stehen deutlich reduziert!

Klaus Czenskowski, Eibelstadt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

22 Kunden haben unsere Einlagen bisher im Schnitt mit 4,64 von 5 Sternen bewertet. Wie bewerten Sie unsere Produkte?

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN RUND UM EINLAGEN

Orthopädische Einlagen – Schuheinlagen – sind ein Hilfsmittel zur Behandlung von verschiedenen Fußleiden und bewirken eine statische und dynamische Korrektur des Bewegungsapparates/Haltungsapparates. Diese Schuheinlagen werden fachgerecht in einem Sanitätshaus oder in einem Fachgeschäft für Orthopädie-Schuhtechnik hergestellt.

Wann sollte man orthopädische Einlagen tragen?
Einlagen werden zur Stützung, Führung und/oder Bettung des Fußes im Alltag und beim Sport bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt, um Haltungsfehler auszugleichen und physiologische Bewegungsmuster zu bahnen.

Wann sollte man sensomotorische Einlagen tragen?
Propriozeption oder Sensomotorik umfasst die Eigenwahrnehmung des Körpers. Durch Impulse an der Fußsohle wird Einfluss genommen auf Gelenkstellung, Muskelspannung und Bewegung. Propriozeptive / sensomotorische Einlage helfen dem Körper sich selbst zu helfen. Die Muskulatur wird stimuliert und gekräftigt. Dadurch werden Fußfehlstellungen aktiv korrigiert und die Körperhaltung, sowie der Bewegungsablauf optimiert. Sensomotorische Einlagen werden in dafür spezialisierten Betrieben der Orthopädie-Schuhtechnik oder im Sanitätshaus gefertigt.

Warum sollte man orthopädische Einlagen tragen?
Orthopädische Schuheinlagen entlasten gleichzeitig Füße, Knie- und Hüftgelenke sowie den Rücken und lindern damit Schmerzen in diesen Körperregionen. Sie wirken biomechanisch und unterstützen so den Fuß in seiner natürlichen Funktionsweise.

Warum sollte man sensomotorische Einlagen tragen?
Klassische orthopädische Einlagen korrigieren die Fußfehlstellungen, nehmen aber nur beschränkten Einfluss auf die Körperhaltung. Insbesondere bei muskulären Ungleichgewichten ist eine propriozeptive / sensomotorische Einlage vorteilhafter. Sensomotorische Einlagen werden in dafür spezialisierten Betrieben der Orthopädie-Schuhtechnik oder im Sanitätshaus gefertigt.

Im Regelfall „Ja“ da orthopädische Einlagen je nach Diagnose eine Druckentlastung der schmerzhaften Fußregion, eine statische Korrektur des Bewegungsapparates oder eine Haltungskorrektur bewirken sollen. Sie sollten jedoch darauf achten aus ihrem Schuh die vorhandenen Einlegesohlen herausnehmen bevor Sie ihre Schuheinlage in den Schuh hineinlegen da sonst das Innenvolumen des Schuhes zu stark reduziert wird.

Kindereinlagen sind notwendig wenn ausgeprägte Fußfehlstellungen vorhanden sind oder wenn Gefahr besteht, dass Faktoren wie Überbelastung, Übergewicht oder Muskelschwäche die natürliche Entwicklung beeinträchtigen.

Ab welchem Alter sind orthopädische Einlagen sinnvoll?
Kindereinlagen sollten in der Regel erst im Schulkindalter getragen werden. Bei schwerwiegenden Fußfehlstellungen ist eine Korrektur durch Einlagen ab dem dritten Lebensjahr sinnvoll, in Einzelfällen auch früher.

Wer verordnet Einlagen?
Orthopädische Schuheinlagen sind ein nicht budgetrelevantes Hilfsmittel und können von jedem Arzt oder Facharzt für Orthopädie verordnet werden.

Wie oft bekommt man orthopädische Einlagen verschrieben?
Nach derzeitigem Stand kann Ihnen ihr Arzt bis zu 2 Paar orthopädische Schuheinlagen pro Jahr zu Lasten der GKV verordnen. Bei PKV-Versicherten gibt es entsprechend des jeweiligen Vertrages unterschiedliche Regelungen zur Menge der erstattungsfähigen orthopädischen Schuheinlagen.

Welcher Arzt verschreibt orthopädische Einlagen?
Orthopädische Einlagen sind ein nicht budgetrelevantes Hilfsmittel und können von jedem Arzt verordnet werden.

Welche Einlagen helfen bei Fersensporn?
Die Einlage sollte im schmerzhaften Bereich ausgespart und gepolstert werden, um den Sehnenansatz zu entlasten, gleichzeitig soll das Längsgewölbe unterstützt werden um den Fuß Halt zu geben und dadurch die Ferse weiter zu entlasten.

Welche Einlagen helfen bei Morton Neuralgie?
Die Einlage sollte überwiegend bettend sein, um die Beschwerden zu lindern. Dabei sollte zusätzlich auf ausreichend Schuh-Volumen im Zehenbereich geachtet werden.

Welche Einlagen helfen bei Spreizfuß?
Die Einlage sollte stützend oder bettend sein, mit einer Spreizfußpelotte versehen werden um den Vorfuß zu entlasten. Diese sollte direkt hinter den Mittelfußköpfchen liegen.

Welche Einlagen helfen bei Hallux Valgus?
Die Einlage sollte stützend oder bettend sein, mit einer Spreizfußpelotte versehen werden um den Vorfuß zu entlasten. Dabei sollte zusätzlich auf flaches Schuhwerk mit ausreichendem Volumen geachtet werden.

Welche Einlagen helfen bei Knick Senkfuß?
Die Einlage sollte mit einer ausgeprägten Längsgewölbestütze versehen werden, um Bänder und Muskulatur zu schützen. Bei ausgeprägten Knickfußfehlstellungen sollte die Ferse zusätzlich lateral umfasst werden.

Wie viel kosten Einlagen ohne Rezept?
Hier kann man keine genauen Angaben machen da jeder Fuß/Patient eine individuelle Fehlstellung hat und dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen notwendig sind. Die Preisspanne liegt etwa bei 100,00 € bis 200,00 €.

Was kosten Einlagen auf Rezept?
Hier kann man keine genauen Angaben machen da jeder Fuß/Patient eine individuelle Fehlstellung hat und dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen notwendig sind. Nach Abzug der Leistung ihrer Krankenkasse kann ihr verbleibender Anteil zwischen 30,00 und 100,00 € betragen.

Wieviel Zuzahlung bei Einlagen?
Hier kann man keine genauen Angaben machen da jeder Fuß/Patient eine individuelle Fehlstellung hat und dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen notwendig sind. Nach Abzug der Leistung ihrer Krankenkasse kann ihr verbleibender Anteil zwischen 30,00 und 100,00 € betragen.
Was kosten sensomotorische Einlagen?

Was kosten senomotorische Einlagen?
Aktuell fallen sensomotorische Einlagen nicht in die Leistungspflicht der GKV. Im Einzelfall kann Ihnen jedoch ihre Krankenkasse einen Zuschuss gewähren. Klären Sie dies bitte im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse ab bevor Sie sich sensomotorische Einlagen anfertigen lassen. Die Kosten dieser Einlage betragen je nach Herstellungs/Untersuchungsmethode zwischen 200,00 € und 400,00 €.

Was kosten propriozeptive Einlagen?
Aktuell fallen propriozeptive Einlagen nicht in die Leistungspflicht der GKV. Im Einzelfall kann Ihnen jedoch ihre Krankenkasse einen Zuschuss gewähren. Klären Sie dies bitte im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse ab bevor Sie sich propriozeptive Einlagen anfertigen lassen. Die Kosten dieser Einlage betragen je nach Herstellungs/Untersuchungsmethode zwischen 200,00 € und 400,00 €.

Wie viel kosten Sporteinlagen?
Da die jeweilige Sportart und die gewünschten Versorgungsmaßnahmen spezielle Materialien bzw. Herstellungsmethoden notwendig machen ist eine pauschale Preisangabe nicht möglich. Die Preisspanne liegt bei etwa 100,00 € bis 200,00 €.

Wieviel kosten orthopädische Einlagen?
Hier kann man keine genauen Angaben machen da jeder Fuß/Patient eine individuelle Fehlstellung hat und dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen notwendig sind. Die Preisspanne liegt etwa bei 100,00 € bis 200,00 €.

Wer zahlt orthopädische Einlagen für Arbeitsschuhe?
Da derartige Schuhe individuell angepasst werden müssen, entstehen z. B. gegenüber üblichen Sicherheitsschuhen erhöhte Kosten, die vom Arbeitgeber nicht allein übernommen werden müssen. Wichtig ist, dass die zu versorgende Person bei der betrieblichen Tätigkeit auf das Tragen von Fußschutz angewiesen ist. Dies belegt
der Arbeitgeber durch eine entsprechende Notwendigkeitsbescheinigung, die auf den Ergebnissen der Gefährdungsbeurteilung basiert. Zur Ermittlung des zuständigen Kostenträgers und weitergehende Informationen klicken sie bitte auf das Informationsblatt Fußschutz der DGUV.

Wer zahlt orthopädische Einlagen in Sicherheitsschuhen?
Da derartige Schuhe individuell angepasst werden müssen, entstehen z. B. gegenüber üblichen Sicherheitsschuhen erhöhte Kosten, die vom Arbeitgeber nicht allein übernommen werden müssen. Wichtig ist, dass die zu versorgende Person bei der betrieblichen Tätigkeit auf das Tragen von Fußschutz angewiesen ist. Dies belegt
der Arbeitgeber durch eine entsprechende Notwendigkeitsbescheinigung, die auf den Ergebnissen der Gefährdungsbeurteilung basiert. Zur Ermittlung des zuständigen Kostenträgers und weitergehende Informationen klicken sie bitte auf das Informationsblatt Fußschutz der DGUV.

Wer zahlt orthopädische Einlagen?
Wenn Sie gesetzlich bei einer Krankenkasse versichert sind benötigen Sie immer ein Rezept damit die Krankenkasse einen Teil der Kosten für orthopädische Einlagen übernehmen kann. Ihre Zuzahlung/Eigenanteil kann je nach Einlagenart und Ausführung bei hochwertigen orthopädischen Einlagen zwischen 30,00 € und 100,00 € betragen. Bei Einlagen in einfacher Kassenausführung beträgt ihre gesetzliche Zuzahlung max. 10,00 €.

Wie viele Einlagen zahlt die Krankenkasse?
Nach derzeitigem Stand kann Ihnen ihr Arzt bis zu 2 Paar orthopädische Einlagen pro Jahr zu Lasten ihrer gesetzlichen Krankenkasse verordnen. Bei PKV-Versicherten gibt es entsprechend des jeweiligen Vertrages unterschiedliche Regelungen zur Menge der erstattungsfähigen orthopädischen Einlagen.

Wieviel paar Einlagen pro Jahr?
Nach derzeitigem Stand kann Ihnen ihr Arzt bis zu 2 Paar orthopädische Einlagen pro Jahr zu Lasten ihrer gesetzlichen Krankenkasse verordnen. Bei PKV-Versicherten gibt es entsprechend des jeweiligen Vertrages unterschiedliche Regelungen zur Menge der erstattungsfähigen orthopädischen Einlagen.

Wann sollte man orthopädische Einlagen wechseln?
Da der Verwendungszweck (z. B. Tragen der orthopädischen Einlagen in Alltagsschuhen oder Sportschuhen) unterschiedlich sein kann ist es sinnvoll die orthopädischen Einlagen dementsprechend zu wechseln. Deshalb sollten Sie sich bei Bedarf orthopädische Einlagen in unterschiedlichen Ausführungen anfertigen lassen und diese dann entsprechend des Verwendungszweckes tragen.

Wie oft sollte  man orthopädische Einlagen erneuern?
Dies ist abhängig von der Tragehäufigkeit, in der Regel sollte eine orthopädische Einlage nach einem Jahr ersetzt werden.

Wie lange halten orthopädische Einlagen?
Dies ist abhängig von der Tragehäufigkeit, in der Regel sollte eine orthopädische Einlage nach einem Jahr ersetzt werden.

Wie lange halten sensomotorische Einlagen?
Die Versorgung mit propriozeptiven / sensomotorische Einlagen bedarf einer permanenten Kontrolle der Körperhaltung da der Körper die von der Einlage ausgehenden Impulse adaptiert. Eine pauschale Aussage über die Haltbarkeit/Wirkung der propriozeptiven / sensomotorische Einlagen ist deshalb nicht möglich.

Auf Grund von gesetzlichen bzw. vertragsrechtlichen Gründen ist es uns nicht möglich die orthopädischen Einlagen von einlage.de mit ihrer gesetzlichen Krankenkasse abzurechnen.

Da die Firma Hickl Life Orthopädieschuhtechnik als Hersteller ihrer orthopädischen Einlagen von einlage.de als in die Handwerksrolle eingetragene Firma alle Voraussetzungen erfüllt können Sie unsere Rechnung bei Ihrer privaten Krankenkasse zur Erstattung einreichen. Prüfen Sie jedoch bitte vorher ob orthopädische Einlagen als Leistung in ihrem Vertrag enthalten sind.

Eine Anleitung wie Ihnen der perfekte Fußabdruck gelingt, erhalten Sie von uns nach der Bestellung mit den Abdruckblättern per Post zugesendet. Zusätzlich haben wir Ihnen das Dokument noch mal als PDF zum Download (500 KB) zur Verfügung gestellt.